Mallorca Sehenswürdigkeiten

0  comments

Anzeige:

Die schönsten Mallorca Sehenswürdigkeiten erkunden

Mallorca bietet weit mehr als nur Party, den Ballermann und einige schöne Strände: Die Mallorca Sehenswürdigkeiten sind sehr vielseitig und begeistern Besucher jeden Alters. Tauchen Sie ein in verwunschene Badebuchten, majestätische Bauwerke und besondere Naturschauspiele. Da die Insel nicht so riesig ist, können Sie viele der Mallorca Sehenswürdigkeiten bei Ausflügen in Ihrem Urlaub erleben.
Einige Sehenswürdigkeiten lassen sich auch sehr gut miteinander verbinden. Viele Mallorca Sehenswürdigkeiten bieten Ihnen atemberaubende Panoramablicke auf die Umgebung und begeistern gerade Naturfreunde.

Mallorca Sehenswürdigkeiten: Bauwerke, Natur und Höhlen

An erster Stelle können die Strände als Sehenswürdigkeiten aufgezählt werden. Wenn Sie lange, feine Strände lieben, die flach zum Wasser abfallen, sollten Sie auf keinen Fall die Playa de Alcudia an der Bucht von Alcudia versäumen.
Im Süden der Insel gibt es noch viel mehr als das bekannte Nachtleben. Die Strände dort sind kilometerlang und ideal zum Sonnen, Schwimmen oder für einen langen Spaziergang.
Kleine, malerische Badebuchten zum Verlieben sind die Calos des Moro im Südosten von Mallorca und die Cala Mesquida im Norden.
Abgelegen und ebenfalls wunderschön ist die Playa Es Trenc. Wunderbar mit einem Besuch des bekannten Leuchtturms Cap de Formentor an der Nordspitze können Sie einen Ausflug zur idyllischen Playa de Formentor verbinden.

Die nördlichste Spitze von Mallorca

mallorca-sehenswuerdigkeiten-leuchtturmEin Muss ist der schon erwähnte, strahlend weiße Leuchtturm Cap de Formentor an der Nordspitze der Insel. Bei klarer Sicht können Sie sogar bis nach Menorca schauen. Der Weg über die steile, sehr kurvige Straße ist ebenfalls ein Erlebnis für sich. Die Einheimischen vor Ort nennen diesen Punkt am Ende der Insel den Treffpunkt der Winde. Der Ausblick von der Plattform gehört zu den schönsten der Mallorca Sehenswürdigkeiten – lassen Sie sich diesen außergewöhnlichen Panoramablick nicht entgehen!

 

 

Die imposante Kathedrale von Palma

mallorca-sehenswuerdigkeiten-kathedralePalma de Mallorca, die stolze und historische Inselhauptstadt ist wirklich einen Besuch wert. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten wie dem beeindruckenden Castell Bellver, einer kreisförmigen Burg, die einen herrlichen Blick auf die Stadt bietet, ist vor allem die Kathedrale La Seu einen Besuch wert. Direkt am Hafen gelegen zieht die strahlend helle Kathedrale alle Blicke auf sich und fasziniert durch Verzierungen und ihre pure Größe. Egal ob tagsüber oder im beleuchteten Zustand am Abend: Die Kathedrale ist eine der wichtigsten Mallorca Sehenswürdigkeiten überhaupt.

Aktivitäten auf Mallorca erleben

Traditionsreiche Windmühlen auf Mallorca

Auf einer kleinen Fläche beherbergt Mallorca eine Vielzahl von Windmühlen, die auf eine lange Tradition zurückblicken. Heute prägen die Windmühlen auf Mallorca das Landschaftsbild und gestalten eine malerische, typisch mallorquinische Kulisse.
Daher gehören die Windmühlen ebenfalls zu den wichtigen Mallorca Sehenswürdigkeiten, die vor allem bei einer Fahrt über die Insel sichtbar werden. Mittlerweile sind viele der Windmühlen verfallen oder restauriert, was die romantische Optik noch unterstreicht.
Insgesamt finden Sie heute noch etwa 3.300 Windmühlen auf der Mittelmeerinsel. Damit sind die nachweislich schon seit dem 14. Jahrhundert verbreiteten Windmühlen nur schwer zu übersehen und prägen die Landschaft entscheidend mit.

Die Tropfsteinhöhlen Coves d´Arta

mallorca-sehenswuerdigkeiten-drachenhoehlenViele Besucher kennen nur die berühmte Drachenhöhle in Mallorca. Diese ist auch wirklich einen Besuch wert, doch die deutlich kleineren Tropfsteinhöhlen Coves d´Arta gehören ebenfalls zu den wichtigen Mallorca Sehenswürdigkeiten.
Beeindruckende Steinformationen, mächtige Säulen und eine Tiefe, die an einigen Stellen stolze 40 Meter erreicht, zeichnen diese Tropfsteinhöhlen aus.
Wussten Sie, dass die Höhlen an der Ostküste der Insel schon ein Schauplatz im Buch „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Verne war? Darüber wundern Sie sich nach einer Besichtigung nicht mehr.
Die imposanten Höhlen sind nur 15 Kilometer von Porto Cristo entfernt und wirken wirklich wie aus einer anderen Welt.

Die Treppen zum Kalvarienberg

mallorca-sehenswuerdigkeiten-kalvarienberg-treppenManche der Mallorca Sehenswürdigkeiten erfordern auch ein bisschen sportlichen Einsatz. Dazu gehören in jedem Fall die berühmten Treppen hoch zum Kalvarienberg. Vom Ortszentrum in Pollenca führt die bekannte Freitreppe über sehr viele Stufen hoch bis auf den Berg oder genauer gesagt bis zur Kapelle mit dem Namen Eglésia del Calvari.
Stolze 365 Stufen führen steil den Hügel hoch und stellen damit eine Sehenswürdigkeit für Urlauber dar, die sich von den Calvari Treppen nicht abhalten lassen.
Schatten spenden die Zypressen an beiden Seiten, bei einer Pause zwischendurch können Sie den häufig dort anzutreffenden Straßenmusiker lauschen. Von oben erhalten Sie herrliche Panoramablicke auf die Umgebung und auf den kleinen Ort Pollenca.
Sehr beeindruckend ist aber auch der Ausblick auf die 365 Stufen von Calvari vom gegenüberliegenden Hügel Puig de Maria aus. Die im Jahre 1907 fertiggestellte Treppe bietet nämlich auch aus der Ferne einen tollen Anblick.

Anzeige:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Historisches Bergkloster Santuari de Sant Salvador

Im Südosten von Mallorca finden Sie ganz in der Nähe des kleinen Ortes Felanitz das historische Bergkloster Santuari de Sant Salvador. Das Kloster befindet sich auf einer Höhe von 509 Metern auf dem gleichnamigen Berg. Heut ist das Bergkloster ein Hotel mit 12 Zimmern, die eine Unterkunft in einer ruhigen, naturnahen Lage ermöglichen.
Im Jahre 1348 wurde das Kloster Santuari de Sant Salvador erbaut. Der Bau in der luftigen Lage erfolgte nach einer recht schweren Pestwelle. Beeindruckend ist der Panoramablick vom Kloster aus. Von hier können Sie bis zum Tramuntana-Gebirge schauen. Ebenfalls sehenswert ist die prunkvoll gestaltete Kirche des Klosters.
Durch die schöne Lage und die Ausblicke gehört das Bergkloster zu den beliebtesten Mallorca Sehenswürdigkeiten.

Der Wallfahrtsort im Tramuntana-Gebirge

Im Nordwesten der Insel befindet sich mit dem Santuari de Santa Maria de Lluc das spirituelle Zentrum von Mallorca. Die Ursprünge des Wallfahrtsortes im Tramuntana-Gebirge lassen sich bis in das 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Ebenfalls sehr reizvoll ist die wundervolle Lage auf 525 Metern über dem Meeresspiegel, in einem Tal im Gebirge.
Dadurch umrahmen bis zu 1.000 Meter hohe Berge das Kloster, welches als Heiligtum auf der gesamten Insel bekannt ist. Heute befindet sich unter anderem ein Gymnasium im Kloster. Die Geschichte des Heiligtums wird von vielen Legenden umrankt, vermutlich war der Ort im Gebirge schon seit sehr langer Zeit für die Einwohner der Insel heilig.
Einen Besuch ist das Santuari de Santa Maria de Lluc in jedem Fall wert. Neben den Geschichten des Ortes und der Ausstrahlung ist die umliegende Landschaft sehr reizvoll.
Außerdem befinden sich in der Umgebung zahlreiche Wanderwege durch die ursprüngliche Landschaft in dieser Region von Mallorca.


Das könnte Sie auch interessieren:

Segeltipps für Mallorca

Segeltipps für Mallorca
Jetzt Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs − 3 =

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}