Skip to main content

Fincahotels auf Mallorca - Das steckt wirklich dahinter!

Mit der Anforderung der Checkliste melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit praxisrelevanten Informationen zu Beauty, Fitness und Ernährung, sowie neuen Blog-Beiträgen, Tipps, Angeboten und Aktionen an. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf in unserer Datenschutzerklärung.

Can Picafort

Can Picafort – Das Fischerdorf als Urlaubsparadies

Anzeige:

Im Nordosten von Mallorca befindet sich das ehemalige Fischerdorf Can Picafort am Ende der malerischen Bucht von Alcudia. Heute zählt der kleine Ort etwa 6.000 Einwohner und gilt als einer der ruhigeren Urlaubsorte auf Mallorca. Ein wenig abseits vom Trubel des Südens, dabei aber mit herrlichen Stränden vor der Haustür: Das ist Can Picafort.

In der Hauptsaison ist auch in dem kleinen Ort einiges los. Außerdem finden Sie ein lebhaftes, vielseitiges Nachtleben. Langweilig wird es also für niemanden im Urlaub im Nordosten von Mallorca werden.

Das Besondere an Can Picafort ist die relative Ruhe auf der einen Seite und das ganz normale Leben der Einheimischen auf der anderen Seite. Hier erhalten Sie noch wirkliche Einblicke in den mallorquinischen Alltag, in die Sprache, die Gewohnheiten und die landestypischen Gerichte. Das kann mittlerweile nicht mehr jeder Urlaubsort auf der Mittelmeerinsel von sich behaupten.

Can Picafort ist damit ein reizvolles Urlaubsziel für alle, die nach einem Strandurlaub mit Nähe zur Natur und zum Leben vor Ort suchen. Besonders beliebt ist der Ferienort bei Urlaubern aus Deutschland. Dies zeigt sich auch in der Sprache: An der Nordküste werden Sie häufig auf Deutsch begrüßt.

Jetzt passendes Hotel in Can Picafort finden! (Hier Klicken)*



Booking.com

*Affiliate Link und Bild


Urlaub an der Bucht von Alcudia

Can Picafort liegt ganz am östlichen Ende der Bucht von Alcudia, die insgesamt 17 Kilometer lang ist. Vom internationalen Flughafen in Palma de Mallorca ist Can Picafort einfach zu erreichen. Wahlweise können Sie die Strecke mit einem Shuttle vom Hotel, mit einem Mietwagen oder dem Bus zurücklegen.

Mit dem Mietwagen erreichen Sie den Urlaubsort im Normalfall nach etwa 50 Minuten – die Strecke von Palma nach Can Picafort beträgt rund 65 Kilometer. Obwohl das Dorf im Norden der Insel liegt ist die Strecke somit problemlos nach dem Flug von Deutschland aus zu bewältigen.

Für Strandliebhaber ist sicherlich der Strand von Can Picafort besonders interessant. Dieser fällt sanft zum Meer ab und ist stolze 1,3 Kilometer lang. Dadurch bietet der Strand alle Möglichkeiten zum Sonnen, zum Entspannen oder für sportliche Betätigungen durch Spaziergänge oder das eine oder andere Ballspiel. Liegen und Schirme können selbstverständlich gemietet werden. Darüber hinaus werden am Strand ganz verschiedene Wassersportarten angeboten.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Wasserski? Zusätzlich stehen Jet-Skis zum Verleih, Boote können ebenfalls ausgeliehen werden. Dadurch verbinden Sie den Strandurlaub mit einer kleinen Abkühlung, die für jedes Alter ein Erlebnis ist. In der Nähe von Can Picafort befinden sich die ebenfalls reizvollen und beliebten Urlaubsorte Alcudia und Pollenca.

Rund um das Fischerdorf finden Sie sehr kleine Orte, die noch ruhiger sind und sich für kleinere Tagesausflüge anbieten.


Ein Spaziergang durch das Fischerdorf

Sehr beliebt bei Besuchern ist die lange Strandpromenade mit vielen Restaurants, Bars und typischen Geschäften. Ein Bummel über die Promenade gehört damit zu einem Urlaub in Can Picafort mit dazu – hier finden Sie regionale Gerichte, kühle Getränke und kleine Souvenirs. Abends erwacht die Promenade zum Leben und bietet ein abwechslungsreiches Nachtleben, das jedoch im kleineren Rahmen stattfindet. Vor Ort finden Sie übrigens die größte Kartbahn der ganzen Insel.

Die Rennbahn ist stolze 1325 Meter lang und immer wieder Schauplatz für nationale und internationale Rennen. Wenn Sie Action und Geschwindigkeit im Urlaub suchen, sind Sie auf der Kartbahn genau richtig.

Sonnige Tage in Can Picafort

Das angenehme Klima mit heißen Sommern und regenreichen Wintern macht die Nordküste zum reizvollen Ziel aller Sonnenliebhaber. Bei einem Urlaub zwischen Mai und Oktober können Sie sich auf warme, trockene Tage freuen. Nur selten regnet es in diesen Monaten – langen Strandtagen steht damit nichts im Wege.

In diesen Monaten lädt die Wassertemperatur ebenfalls zum Schwimmen ein. Ab Mai steigt die Temperatur des Wassers auf über 20 Grad. Die gesamten Sommermonate über ist

Can Picafort damit ideal zum Schwimmen oder für den Wassersport.

Im Winter regnet es an der Nordküste etwas mehr als im Süden der Baleareninsel. Die Temperaturen sind trotzdem mild, allerdings kann es zu Starkregen kommen. Als beste Reisezeit für einen Aufenthalt an der Nordküste gelten damit die Monate zwischen Mai und Oktober. Schöne sonnige Tage laden aber auch im März oder April zu einer Auszeit abseits der Hauptreisezeit ein.

Dann ist es vor Ort besonders ruhig – eine gute Zeit für Einblicke in das Leben vor Ort und einen Urlaub mit sehr wenigen anderen Gästen aus dem Ausland.

Can Picafort erleben und unvergessliche Momente genießen


Ein Fischerdorf mit bewegter Geschichte

Wie ganz Mallorca blickt auch die Region um Can Picafort auf eine bewegte Vergangenheit mit häufigen Machtwechseln zurück. Die Entwicklung vom kleinen Fischerdorf zum beliebten Reiseziel erfolgte langsam und nicht über Nacht.

Dadurch hat sich der kleine Ort an der Nordküste von Mallorca noch ein ganz eigenes Flair bewahrt – hier lernen Sie wirklich das typisch mallorquinische Leben kennen! Im Gegensatz zu vielen anderen Strandorten auf Mallorca geht das Dorfleben ganz normal weiter – auch in der Nebensaison, wenn nur wenige Urlauber im Ort sind.

Besiedelt wird die gesamte Nordküste der Insel bereits seit Jahrhunderten. Das zeigt sich auch an den umliegenden Fundstätten, die teilweise auf die Bronzezeit datierbar sind. Urkundlich belegt ist die Entstehung von Can Picafort aber erst seit dem Jahr 1860.
Anfangs entwickelte sich der Ort direkt am heutigen Yachthafen zu einem kleinen Fischerort. Dadurch finden Sie die ältesten Teile des kleinen Ortes mit großen Terrassen und einfachen Häusern an der früheren Hafenmole.

can-picafort-hafenHeute befindet sich an dieser Stelle der Yachthafen, der immer einen Besuch wert ist.

Im Gegensatz zu deutlich älteren Orten wie beispielsweise Alcudia finden Sie im Ort daher keine Zeugnisse aus anderen Zeitepochen. In der Umgebung von Can Picafort ist aber deutlich der Einfluss der Araber und teilweise auch noch der Römer erkennbar.

Die Bucht von Alcudia bietet bis heute ertragreiche Fahrten für die Fischer der Insel. Trotz Tourismus ist Can Picafort bis heute mit einer Einwohnerzahl von rund 6.000 Menschen recht klein geblieben.

Diese Zahl bezieht sich auf die Einheimischen – im Sommer geht es vor Ort deutlich lebhafter zu. In den Wintermonaten ist das Leben im Dorf sehr beschaulich und ruhig.


Hotels in Can Picafort


Jetzt passendes Hotel in Can Picafort finden! (Hier Klicken)*



Booking.com

*Affiliate Link und Bild
Riesige Hotelkomplexe mit hunderten von Gästen suchen Sie in Can Picafort direkt am Strand vergebens. Gerade dadurch hat sich das frühere Fischerdorf seinen besonderen Charme bewahrt. Kleinere Hotels für Familien, für Paare und für Erholungssuchende dominieren im Nordosten von Mallorca. Vor Ort gibt es zudem Hotels und Pensionen für jeden Geldbeutel.

Natürlich finden Sie auch einige Hotels der gehobenen Klasse mit vier oder fünf Sternen, die entsprechend ein wenig kostspieliger sind. Doch genauso gibt es schöne, preisgünstige Unterkunftsmöglichkeiten in Can Picafort.

Hotels mit drei Sternen sind für jeden Geldbeutel erschwinglich und häufig an der Nordküste vorhanden. Mehrstöckige Hotels finden Sie vor allem ein wenig abseits vom Strand – direkt am weiten Strand sind die Hotels kleiner und privater.

Familienurlaub in den Hotels in Can Picafort

Durch den langen, feinen Sandstrand ist Can Picafort auch ein beliebtes Reiseziel bei kleinen Gästen. Familien mit kleinen oder größeren Kindern finden verschiedene Möglichkeiten bei den Hotels in Can Picafort. Natürlich gibt es auch Hotels in Can Picafort, in denen vor allem Erwachsene Urlaub machen. Darüber hinaus ist das Angebot an Familienhotels mit speziellen Angeboten für jüngere Gäste sehr groß. Einige Hotels bieten zusätzlich Ferienwohnungen an, die bei Familien mit Kindern ebenfalls beliebt sind.

Urlaubserlebnis in Hotels in Can Picafort

Für wen sind die Hotels in Can Picafort überhaupt interessant und wer sollte vielleicht doch auf eine andere Urlaubsregion von Mallorca ausweichen? Durch die spezielle Entwicklung des früheren Fischerortes und das breite Angebot an eher kleineren, familiären Hotels ist Can Picafort ideal für Gäste, die es etwas ruhiger lieben.

Wenn Sie vor allem am Nachtleben interessiert sind und im Urlaub mitten im Trubel sein möchten, ist der Norden der Insel vielleicht nicht ganz so ideal. In einem solchen Fall wäre der Süden eine bessere Wahl.

Die Hotels in Can Picafort sind damit perfekt für Sie, wenn Sie es ein wenig ruhiger angehen möchten und nicht auf der Suche nach dem absoluten Mallorca Schnäppchen sind.

Anzeige:

Mehrstöckige Hotels mit sehr vielen Zimmern sind schließlich naturgemäß ein wenig günstiger als kleinere Hotels. Wenn Sie nicht direkt am Strand bleiben möchten, finden Sie ein wenig im Hinterland zahlreiche reizvolle Fincahotels.

In einem Fincahotel auf Mallorca können Sie sich über die Nähe zur Natur freuen – der Strand ist trotzdem immer gut erreichbar. Vorherrschend bei den Hotels in Can Picafort sind aber eher die klassischen Hotelanlagen verschiedener Sternekategorien mit Pool und Animation sowie kleinere Häuser.

Eine kleine Auswahl unserer Favoriten finden Sie hier (auf die Bilder klicken)

 

Tolle Hotels in Can Picafort


Sehenswürdigkeiten in Can Picafort

Der Norden von Mallorca bezaubert durch herrliche Strände und die Nähe zur abwechslungsreichen Landschaft der Baleareninsel. Entdecken Sie den nördlichsten Punkt der Insel mit Panoramablick auf die steile Küste und gehen Sie in Orten wie Alcudia auf Zeitreise in die mallorquinische Vergangenheit. Die Region rund um Can Picafort blickt auf eine lange, bewegte Vergangenheit zurück und bietet heute interessante Sehenswürdigkeiten für alle Besucher. Eine Sehenswürdigkeit an sich ist neben der Landschaft auch die einheimische Tierwelt. Zahlreiche Vögel und Schildkröten sind immer wieder zu sehen und begeistern auch die jüngeren Besucher der Region.

Alcudia: Eine Zeitreise in die Vergangenheit

Bei einem Urlaub an der Bucht von Alcudia gehört ein Ausflug in die gleichnamige Stadt einfach mit dazu. Die Stadt gilt als eine der ältesten Städte der Insel und wird von einer sehenswerten arabischen Stadtmauer umschlossen. Schlendern Sie durch die historischen, schmalen Gassen der Altstadt und halten Sie Ausschau nach den zahlreichen kleinen Läden, die regionale und oft ausgefallene Produkte verkaufen. Die Strände bei Alcudia sind sehr stark vom Tourismus geprägt, doch die Stadt überzeugt das ganze Jahr über durch ihren ganz eigenen Charme.

Ausblicke am Leuchtturm Cap Formentor

cap-formentor-in-can-picafortNur mit dem Mietwagen erreichbar ist der majestätische weiße Leuchtturm Cap Formentor im Norden von Mallorca. Schmale Bergstraßen führen zu der beliebten Sehenswürdigkeit. Der Leuchtturm steht am äußersten nördlichen Zipfel der Insel und ist gerade wegen der außergewöhnlichen Sicht einen Ausflug wert. Wenn Sie viel Glück haben, können Sie weit draußen im Dunst noch die Baleareninsel Formentora sehen – daher passt der Name des Leuchtturms sehr gut. Selbst wenn Sie die Nachbarinsel nicht sehen können, die schroffe, steile Küste bietet schöne Ausblicke für Naturliebhaber.

Reiche Tierwelt in S´Albufera

Ein toller Ausflug führt Naturliebhaber in das heute stolze 1.700 Hektar große Naturschutzgebiet S´Albufera. Das Schutzgebiet ist das größte Feuchtbiotop der Balearen und ist eine Lagune mit einer besonders artenreichen Tierwelt. Heute ist das Naturschutzgebiet die Heimat von zahlreichen Schildkröten. Außerdem leben in dem von einem breiten Schilfgürtel umschlossenen Gebiet rund 200 verschiedene Vogelarten – ein Paradies für Vogelbeobachter und alle, die es noch werden wollen. Dank der direkten Nachbarschaft zu Can Picafort ist das Naturschutzgebiet S´Albufera leicht erreichbar und kann im Rahmen eines halben Tagesausfluges besucht werden. Ideal ist der Ausflug auch dann, wenn Sie ein wenig Ruhe suchen und von den anderen Urlaubern eine Weile weg möchten.

Zeugnisse der Vergangenheit erkunden

grabstaette-in-can-picafortHistorisch gesehen bietet die Region um Can Picafort einige der interessantesten Orte von Mallorca. Dazu gehört auch die Gräberstadt Son Real – die größte Grabstätte der Insel. Hier wurden insgesamt mehr als 300 Menschen bestattet. In rund 150 Gräbern haben Forscher insgesamt über 300 Skelette gefunden, die mehr als 2.000 Jahre alt sind.

Damit ist Son Real die größte vorchristliche Begräbnisstätte der Balearen. Genutzt wurde der Friedhof zwischen dem 7. und dem 4. Jahrhundert vor Christus. Die Grabstätte stammt von der Talayot-Kultur, einer prähistorischen Kultur auf Mallorca. Ein Besuch der Grabstätte ist daher für historisch interessierte Besucher ein Muss – sehenswert ist aber auch das schöne Panorama von Son Real.

Zahlreiche Tiere wie Schildkröten, Hasen und Igel leben vor der schönen Kulisse und warten nur darauf entdeckt zu werden. Die Grabstätte ist rund 20 Gehminuten von Can Picafort entfernt. Ein schöner Spaziergang, auch mit Kindern, die sicher gerne zur Tierbeobachtung aufbrechen.

Autovermietung auf Mallorca - darauf sollst Du nicht hereinfallen!

Mit der Anforderung der Checkliste melden Sie sich zu unserem gratis E-Mail NEWSLETTER mit praxisrelevanten Informationen zu Beauty, Fitness und Ernährung, sowie neuen Blog-Beiträgen, Tipps, Angeboten und Aktionen an. Hinweise zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf in unserer Datenschutzerklärung.